Vom Inferno zum Alpenhotel

Foto: Fa. Dietz Fahrzeugbau


Ein paar Fakten:

  • 4Stockwerke
  • Maße: 32x12m
  • über 150t schwer (Angabe lt. Fa. Müller)

Inhalt: Neben den normalen Treppen, rollenden Tonnen und anderen Standard-Sachen gab es einen abstürzenden Fahrstuhl, Erdbeben Simulator sowie einstürzende Decken.


Außen an der Front waren ein riesiger Affe und Miss Liberty die Hauptdarsteller.


Später ca. 1993/1994 wurde es umgestaltet zum „Manhatten Inferno II“. Ein weiterer Umbau erfolgte 1999 zum „Mystery Tower Hotel“. Dieses mal wurde auch die komplette Fassade erneuert.


Vom Inferno zum Alpenhotel Bild: Rummelbilder.de


10 Jahre später trennte sich die Fa. Müller vom „Mystery Tower Hotel“ und die Fa. Rasch aus Hamburg erwarb das Laufgeschäft.


Vom Inferno zum Alpenhotel Bild: Rummelbilder.de


Es wurde komplett umgestaltet zum Alpen-Hotel.


Das Alpen-Hotel bietet u.a.: eine Alpenwaschstraße, Animationsräume, einen abstürzenden Fahrstuhl, einen einstürzenden Weinkeller, eine Hexenschaukel und vieles mehr. Ein Besuch lohnte sich immer.


Mitte 2019 wurde es an die Mellors Group verkauft


Daten und Fakten

Besitzer: bis 2009 Müller (Frankfurt)

2010 bis 8/2019 Saskia und René Rasch (Hamburg)

Hersteller/Typ: Dietz (D) 4-Etagen-Laufgeschäft

Spielzeit: 1987 bis 2009, 11/2011 bis 8/2019

Baujahr: 1987 (Umbau 1999, 2010/11)

Maße (BxTxH): 28 x 12 x 16 m

Anschluss: 80 kW

Ehem. Namen: 1987-93 „INFERNO“, 1994-99 „INFERNO II“, 2000-09 „MYSTERY TOWER HOTEL“



Externer Inhalt www.youtube.com
Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


Jetzt mitmachen

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

Neu auf Kirmesplatz.info

Kai
0

Am meisten gelesen