Im Wandel der Zeit: Vom Flitzer zu High Explosive


Der Flitzer besitzt einzelne Wagen, in denen zwei Personen hintereinander Platz nehmen können.


Ca. 1973 trennt sich die Firma Grauberger wieder von ihrem Flitzer und verkaufte die Achterbahn in die Niederlande. Später gelangte die Achterbahn nach Großbritannien und 1990 kaufte sie der deutsche Schausteller Langenscheidt aus Aurich die Achterbahn und betrieb sie auf deutschen Festplätzen.


Der Flitzer wurde wegen der Anschaffung „Rainbow“ nach Polen verkauft. 2008 wurde die Achterbahn von der Firma Vorlop, aus Hannover, zurück nach Deutschland geholt und zum „High Explosive“ umgebaut.



Daten und Fakten


Hersteller/Typ: Zierer Achterbahn "Flitzer

Baujahr: 1971

Maße (BxTxH): 29/24 x 31,5 x 14 m

Anschluss: 80 kW

Kapazität: 8 Chaisen



Spielzeit (in Deutschland):

1971 bis 1972;

1990 bis 1993,

2008 bis Heute,

Besitzer:

1971 - 1972 Grauberger (Schwaig)

1973 - 1989 ???

1990 - 1993 Langenscheidt (Aurich)

1994 - 2007 ???

2008 - ??? Vorlop (Hannover)

Ehemalige Namen:

Rally
Flitzer


Video

Externer Inhalt youtu.be
Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


Wir hoffen das die Achterbahn uns noch lange erhalten bleibt.