Es war einmal: Die Hollywood Tour im Phantasialand


Gemeint ist natürlich die Animatronik-Figur, die im Bahnhofsbereich der Hollywood Tour im Phantasialand stand und die Fahrgäste begrüßte.


Seit Juni 2020 war die Attraktion geschlossen, laut verschiedenen Webseiten sollten an der Bahn Arbeiten durchgeführt werden. Aber mittlerweile ist Bahn nicht nur vom Lageplan des Phantasialandes verschwunden, sondern auch die direkte Seite der Attraktion wurde komplett von der Homepage entfernt. So mit kann wohl davon ausgehen, dass die Hollywood Tour nicht mehr zurückkommen wird.


Zurzeit sind leider noch keine Informationen bekannt dazu, was an der Stelle der Hollywood Tour im Phantasialand entstehen soll. Sobald es mehr Informationen dazu gibt werden wir darüber berichten ;)


Werfen wir mal einen Blick zurück auf die Hollywood Tour:


Die Wasserthemenfahrt „Hollywood Tour“ zählte seit 1990 zum festen Bestandteil vom Phantasialand.


Wie der Titel der Attraktion bereits verriet, konnten die Besucher hierbei in die Filmwelten Hollywoods eintauchen. Für die Rundfahrt nahm man in einem der großräumigen Boote Platz, in denen jeweils bis zu 20 Personen passten.


Im Eingangsbereich der Attraktion sah man zahlreichen Plakate berühmter Hollywood-Klassiker. In der Wartestation angekommen, welche an ein Filmstudio erinnern sollte, wurde man von der Animatronic-Figur begrüßt, welche sich als Alfred Hitchcock ausgab.


Unterwegs wurden die unterschiedlichsten Szenerien dargestellt. Als Erstes wurde der Klassiker „Der weiße Hai“ dargestellt. Hatte man dieses Szenario hinter sich gebracht, so sei gewarnt: hinter der nächsten Kurve wartete eine große Überraschung. Hier befand sich eine wirklich gigantische Spinnennachbildung. Die Bootsfahrt führte genau zwischen ihren meterlangen Beinen hindurch. Diese ließen schnell Erinnerungen an den Thriller „Tarantula“ wieder hochkommen.


Daraufhin folgten Szenerien aus „Sindbad der Seefahrer“. Hier schien etwas Vorsicht geboten zu sein, denn eine der großen Säulen schien etwas unsicher zu stehen und fiel schließlich auch scheinbar auf die Besucher herab.


Kai


Auch wurde Frankensteins Monster wieder zum Leben erweckt oder man fand sich in der Unterwasserwelt von „20.000 Meilen unter dem Meer“ wieder. Auch „Tarzan“ wurde thematisiert, genauso auch Alfred Hitchcocks „Die Vögel“ allerdings nur bis 2007, denn dann wurde der berühmte Horrorstreifen durch „Der Zauberer von Oz“ abgelöst. Am Ende der Hollywood Tour traff man auf einen weiteren bekannten: King Kong. Mit einer Höhe von stolzen sieben Metern zog dieser Animatronic nochmals alle Blicke auf sich.


Daten und Fakten

Hersteller: Intamin

Typ: Dark Water Ride

Baujahr: 1990

Fahrtzeit: ca. 8 Minuten